0
schliessen

Warenkorb

Insgesamt
0.00 CHF
Warenkorb löschen Zur Kasse
Der Warenkorb ist leer.
schliessen

Konto

STOKYSplus-Mitglied werden

Mit STOKYS und Arduino einen autonomen Roboter bauen

Mit STOKYS und Arduino einen autonomen Roboter bauen
Der Starter Kit Roboter V2 von Arduino Uno war vorübergehend nicht verfügbar, also habe ich aus meinem STOKYS-Baukasten, zwei STOKYS Motoren, einem Akku und einem Adapter zur Befestigung der elektronischen Bauteile selber einen gebaut.

Bis auf die Elektronik, sind die meisten verwendeten Teile aus dem Grundkasten 1 oder können bei STOKYS als Einzelteile bestellt werden. Sogar die notwendigen 3D Prints für die Befestigungen des Ardunio UNO, des Sensors und des SERVO's sind bei STOKYS verfügbar -> 3D Print Erweiterungen, oder über die Stückliste rechts.


 
 

Vor geraumer Zeit habe ich das interessante Buch von Markus Knapp „Roboter bauen mit Arduino“ gekauft und viele lehrreiche Schaltungen mit dem Arduino Uno gebaut. Dabei habe ich einiges über Arduino Boards, Arduino-Shields, Sensoren, Motoren, Servo’s sowie die Programmierung erfahren. Aber dann, bei dem für mich interessantesten Kapitel 8, war vorerst Schluss, denn der in diesem Kapitel beschriebene Roboter (Starter Kit Roboter V2) ist leider momentan nicht verfügbar. Da kam mir die Idee, so ein Roboter kann doch auch mit den Bauteilen von unserem STOKYS Baukasten zusammengestellt werden. Dazu benötigte ich jedoch noch zwei STOKYS Motoren, einen Akku und Adapter zur Befestigung der elektronischen Bauteile (Arduino Board, IR Sensor und Servo).

Nun konnte ich einen Roboter, ähnlich wie der im Buch beschriebene Starter Kit Roboter bauen und er funktioniert, wie von Markus Knapp beschrieben! Beim Start fährt er vorwärts und vor einem Hindernis hält er an, prüft wo die Strecke frei ist, dreht sich in diese freie Richtung und fährt wieder vorwärts bis zum nächsten Hindernis, dann hält er wieder an und prüft wo die Strecke frei ist, dreht ab in die freie Richtung und dann geht es immer in dieser Reihenfolge weiter bis der Strom zum Arduino abgeschaltet wird oder der Akku leer ist.

Die Hindernisvermeidung ist nur eine von mehreren in diesem Buch beschriebenen Fähigkeiten mit denen der Roboter ausgerüstet und programmiert werden kann.  Unter anderem sind auch folgende Fähigkeiten beschrieben: Roboter im Zickzack fahren lassen, Roboter fährt eine Spirale,  der Roboter als Haustier, Montage eines LCD auf dem Roboter etc.

Anbei eine ausführliche Dokumentation als PDF.